sakrale Umflutung

Die Injektion bei einer sakralen Umflutung erfolgt in Bauchlage. Das Schmerzmittel wird hierbei direkt in den sogenannten Epiduralraum injiziert, wobei mit einer größeren Menge eines Medikamentengemisches eine Umflutung der unteren lumbalen / sakralen Nervenwurzeln erreicht wird.

 

Indikationen:

discogene Spinalkanalstenose, Claudicatio Spinalis, Postnukleotomiesyndrom, Wirbelgleiten, Schmerzen im Steißbeinbereich, Narbenbildung und Verklebungen nach einer Operation.

Dr. med. Peer Joechel

 

ORTHOMEDICS

Asklepios Paulinen KlinikSektion Wirbelsäulenchirurgie

Wiesbaden

Geisenheimer Str. 10

65197 Wiesbaden



Termine  +49 611 847 23 01

Zentrale  +49 611 847 0

Fax         +49 611 847 23 15

info@dr-joechel.de

 

www.orthomedics.de