Epidurale Infiltration

Die Injektion erfolgt am sitzenden Patienten. Das Betäubungsmittel wird hierbei direkt in den sogenannten Epiduralraum injeziert, so dass man mit dieser Methode der gereizten Nervenwurzel sowie dem Bandscheibenvorfall am nächsten kommt. Die Gabe eines Schmerzmittels in Kombination mit einem Entzündungshemmenden Medikament in kleinster Dosierung erfolgt also direkt am Ort an dem der Schmerz entsteht.

 

Indikationen:

akute, ausstrahlende Schmerzen durch eine Bandscheibenvorwölbung oder einen Vorfall, Chronisches Schmerzsyndrom druch Nervenwurzelreizung, Postnukleotomiesyndrom (Schmerzen nach einer erfolglosen Bandscheibenoperation).

Dr. med. Peer Joechel

 

ORTHOMEDICS

Asklepios Paulinen KlinikSektion Wirbelsäulenchirurgie

Wiesbaden

Geisenheimer Str. 10

65197 Wiesbaden



Termine  +49 611 847 23 01

Zentrale  +49 611 847 0

Fax         +49 611 847 23 15

info@dr-joechel.de

 

www.orthomedics.de